Traumbaum

Infos zum Shop

traumbaum

Traumbaum

Faire Mode für fröhliche Menschen

Der Traumbaum ist anders, bunt und ganz besonders. Wenn man in den Laden kommt, betritt man eine neue Welt – mit einem Warensortiment aus bunter und ausgefallener Kleidung, die es sonst nirgendwo in Salzburg und der näheren Umgebung gibt. Denn genau diese Tatsache hat Burkhard Köppen, den Inhaber des Traumbaums, auf die Geschäftsidee gebracht oder war es doch seine Frau?

Gedacht, getan: Er eröffnet einen Laden mit farbenfroher Kleidung vor allem für Damen, aber auch für Herren und Kinder. Hier findet man von Kapuzenpullis, Shirts, Blusen, Röcke, Jacken, Kleider, Hosen, Hemden, Shorts und Stofftaschen einfach alles. Und damit das Sortiment gut abgerundet wird, gibt es auch noch besonderen Schmuck, meist aus Holz und Leder, kleine Accessoires und kleine Geschenke.

Doch damit nicht genug: Alles, was man im Traumbaum findet, ist aus fairem Handel und einige Modelle sind zusätzlich aus Bio-Baumwolle. Und das bei absolut fairen Preisen, denn auch das gehört für Herrn Köppen zur Philosophie seines Geschäfts: „Es ist uns wichtig, dass wir nicht nur ausgefallene Kleidung aus fairem Handel anbieten, sondern wir wollen so preisgünstig sein, dass man sich öfters mal etwas leisten kann.“ Seine Kunden sollen ihren individuellen Kleidungsstil verwirklichen, denn das ist etwas Wunderschönes.

Diese hatte nämlich ihren ganzen Kleiderschrank voll mit Sachen der Firma ControCorrente aus Mittelitalien und diese Art von Kleidung gab es hier nirgends zu kaufen. Also dachte sich Herr Köppen: „Probieren kann man’s ja mal!“ (Ob er vielleicht einfach nicht mehr sooft nach Italien zum Shoppen fahren wollte, hat es uns allerdings nicht verraten.)

Und auch etwas Verbindendes: Eine seiner Kundinnen hat einmal mit ihrer Jause, verpackt im Traumbaum-Baumwollsackerl, nach einem schönen Plätzchen für ein Picknick in einer südamerikanischen Stadt gesucht. Sie entdeckte jemanden, der gemütlich auf der Treppe saß und ebenfalls aus einem Traumbaum-Sackerl seine Jause genoss. Also hat sie sich dazugesetzt und die beiden haben bei einem angeregten Plausch gemeinsam ihre Siesta verbracht.

Und wo findet ihr jetzt den Traumbaum? Das Ladengeschäft in Salzburg ist im malerischen Kaiviertel, wo ein bunter Mix an kleinen Läden die Atmosphäre prägt. Herr Köppen verrät uns, welche Läden ihr sonst noch so im kleinen Kaiviertel findet: Das VegaNova mit besonderen Schuhen, das Matombo mit afrikanischer Kunst, das Imported mit Indischer Ware und viele mehr. Dazu gibt es noch viele gute Restaurants, die man beim Schlendern durch die Gassen entdecken kann. Unser Tipp: Augen offen halten für die vielen kleinen Besonderheiten, die es hier zu entdecken gibt!

Das Wichtigste zum Schluss: Nachdem Herr Köppen seinen Laden alleine betreibt, ist dieser immer nur von Dienstag bis Donnerstag geöffnet. Dafür findet man den Traumbaum auf vielen Märkten, z.B. regelmäßig bei den Salzach-Galerien.

Hier findest du uns

Kontaktinfos