Juwelier Fiechtl - Ich kauf lokal

Infos zum Shop

Juwelier Fiechtl

Juwelier Fiechtl

Watchpeople – Time for [R]Evolution

Bei Juwelier Fiechtl glitzert und funkelt es, gleich wo wir hinschauen. So viele Ringe haben wir noch nie gesehen und wir sind verwirrt, dass hier viele, teure Ringe ohne Vitrine ausgestellt sind. Marina, die Mötz (Anm. d. Red.: Pinzgauer Ausdruck für Tochter) des Juwelier und Uhrmachermeister Alfred, verrät uns: „Das sind keine echten Exemplare, die Musterringe sind alle nur aus Silber.“ Das erklärt natürlich einiges;-)

Juwelier Fiechtl gibt es bereit seit 23 Jahren in Saalfelden und mittlerweile haben sie zwei Geschäfte: Das Hauptgeschäft, wo der hochwertigere Schmuck verkauft wird, und ein zweites Geschäft mit Trendschmuck. Marina erzählt uns: „Das zweite Geschäft ist gleich um die Ecke. Das ist praktisch, vor allem, weil wir uns dann besser aushelfen können. Allerdings hat jede*r Mitarbeiter*in ihr Stammgeschäft.“

Marina ist seit 2017 im Geschäft und macht die Lehre zur Uhrmachermeisterin, sie will das Geschäft irgendwann mal von ihrem Vater übernehmen: „Wir beide können gut zusammenarbeiten und einmal im Jahr, zu Weihnachten, hilft sogar Mama im Verkauf mit.“ Besonders ist auch, dass sie Diadoro Partner sind: „So können wir ganz besondere Schmuckstücke anbieten.“

Neben Marina ist heute auch Sabina im Geschäft, sie erzählt uns: „Ich war zum Schnuppern hier und habe sofort gewusst, das will ich machen. Jetzt bin ich schon seit fünf Jahren dabei. Ich bin hauptsächlich für den Verkauf und die Juwelen- und Uhrenberatung tätig. Aber das Tolle ist, dass wir hier viele verschiedene Sachen machen können, z.B. mache ich auch gerne Gravuren, knüpfe Perlenketten und kümmere mich um die Dekoration im Geschäft.“

Marina ergänzt: „Das ist das Besondere bei uns, dass wir alle in alle Arbeitsbereiche miteinbezogen werden. Wir dürfen zum Beispiel auch dabei sein, wenn die Vertreter kommen und dürfen dann auch mit einscheiden.“ Sabina meint: „Der Chef schätzt da unsere Meinung sehr, das finde ich super.“ Auch uns freut es zu hören, dass junge Leute hier so viele Entfaltungsmöglichkeiten gegeben werden. Insgesamt beschäftigt Alfred in beiden Filialen neun Mitarbeiter*innen.

Sabina als angehende Uhrenmachermeisterin gibt uns noch einen Blick hinter die Kulissen: „Als Uhrenmacherin darf man trotzdem nicht jede Uhr reparieren. Für viele braucht man eine eigene Zertifizierung, wir sind z.B. für Rado und Tisso zertifiziert.“ Im Video erzählen uns die beiden noch, was bei Juwelier Fiechtl alles geboten wird:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier findest du uns

Kontaktinfos